fbpx

Das Geheimnis des Miron Glas!

Das violette Miron®-Glas war speziell entwickelt worden, um den bioenergetischen Wert von Marcus Rohrer Spirulina® optimal zu konservieren. Wissenschaftliche Untersuchungen haben bestätigt, dass das rein violette Lichtspektrum des Miron ® Glases die Spirulina-Moleküle konstant stimuliert und unter Spannung setzt. Genau dies steigert die Vitalität von Marcus Rohrer Spirulina® und hält das Produkt viel länger frisch.

Die Wirkung der Sonnestrahlen

Sonnenlicht ist äusserst wichtig für das Wachstum aller Pflanzen. Ohne Licht ist kein Leben möglich. Sind Pflanzen beispielsweise reif zur Ernte, müssen sie sofort verwendet oder effizient konserviert werden. Werden Pflanzen nach dem Reifungsprozess Sonnenlicht ausgesetzt, setzt ein Zerfallsprozess ein. Das gleiche Licht, das zu Beginn das Wachstum ermöglicht, beschleunigt nun die molekularen Zerfall und verringert die Bio-Energie.

Das Spektrum des Lichts

Das Sonnenlicht besteht aus dem für den Menschen sichtbaren Lichtspektrum (mit den bekannten Farben des Regenbogens) und dem unsichtbaren ultravioletten und infraroten. Wird Sonnenlicht auf ein Prisma gerichtet, werden die Spektralfarben sichtbar. Farben mit einer hohen Strahlungsfrequenz (in Hertz), wie Violett, haben eine kurze Wellenlänge (in Nanometer); und Farben mit niedriger Frequenz, wie Rot, haben eine lange Wellenlänge. Infrarot und ultraviolett sind für das menschliche Auge nicht sichtbar.

Wie kann man Sonnenenergie bewahren?

Problematik: Sonnenenergie lässt sich schwer speichern. Allerdings ist diese Form der Sonnenenergie sehr sensibel. Messungen am Biophysikalischen Institut in Kaiserslautern (Deutschland) haben nachgewiesen, dass die Biophoton-Werte in konventionellen Verpackungen (Aluminiumfolie, Kunststoff, braunes Glas) sichtlich abnehmen. Die Lösung: Die Aufbewahrung in Miron®-Glas! Zum Schutz der wertvollen ‘Sonnenkraft’ wird Marcus Rohrer Spirulina® exklusiv in (patentiertem) Miron®– Glas verpackt. Das violette Glas stimuliert Spirulina kontinuierlich und führt ihr Energie zu. So bleibt die Sonnenenergie lange Zeit auf dem Ursprungswert. Zur Erzielung einer perfekten Versiegelung wurde die Miron®-Glasfolie entwickelt. Dabei handelt es sich um eine hochwertige, flexible mit Glas beschichtete Folie. Übliche Innenverpackungen aus Aluminium oder Schaumstoff können das bioenergetische Feld von Spirulina reduzieren. Die violette Glasfolie schützt den Inhalt auf ähnliche Weise wie Miron®-Glas. Mit dem Ergebnis: Marcus Rohrer Spirulina® behält länger ihre Leistungskraft und Frische.

Traditionelles verpackungsmaterial

Fast alle natürlichen Substanzen (Kräutertinkturen, ätherische Öle usw.) werden in traditionellem braunen Glas oder Kunststoff verpackt. Messungen haben eindeutig aufgezeigt, dass braunes Glas den Durchgang sichtbaren Lichtes erlaubt und keinen Schutz bietet. Das Gleiche gilt für grünes und blaues Glas, die beide den Durchgang des gesamten sichtbaren Lichtspektrums erlauben. Der Frequenzbereich des sichtbaren Lichtes verursacht ein Frequenzchaos im Glas und stimuliert den Zerfallsprozess. Im Gegensatz zu Glas sind Kunststoffbehälter porös. Untersuchungen zeigen, dass diese Verpackungsweise das Eindringen von Sauerstoff erlaubt, wodurch eine oxidative Zersetzung der Schlüsselkomponenten eingeleitet wird. Sie können ebenso (insbesondere bei hohen Temperaturen) schädigende Gase emittieren, die empfindliche Bioenergien zerstören können.

The Violet Magic Glass

Miron®-Glas sorgt für umfassenden Schutz gegen die schädigenden Frequenzen des sichtbaren Lichts und ist gleichzeitig durchlässig im UV-, Violett- und im Infrarot-Spektrum.

Die violette Glasverpackung

Die Metalloxide im Glas können ebenso Lichtenergie von aussen (wie ein Sonnenkollektor) absorbieren und sie sehr langsam nach innen freigeben. Dadurch baut sich ein einzigartiges hochenergetisches Umfeld im Miron®-Glas auf. Die Molekularstruktur einer Substanz wird kontinuierlich stimuliert und verstärkt. Der Zersetzungsprozess verlangsamt sich, und die empfindliche Bio-Energie bleibt für einen langen Zeitraum auf Ursprungsniveau erhalten. Dies verleiht dem Miron®-Glas einen auf natürliche Weise stimulierenden und konservierenden Effekt. Kein anderes Glas besitzt diese einmalige Kombination aus einem totalen Schutz vor sichtbarem Licht und einer gleichzeitigen Transparenz in den UV-, violetten und Infrarot-Spektren. Dank dieser Eigenschaften des Miron®-Glases wird Marcus Rohrer Spirulina® einzigartig

Wissenschaftliche Untersuchung

Die schützende Wirkungsweise von Miron®-Glas und Glasfolie wurde von Messungen der Biophotonik-Forscher Prof. F.A. Popp und Dr. H. Niggli (1996) bestätigt. Die vorgenommenen Messungen bestimmen die Emissionswerte (d.h. Strahlungswerte) von Biophotonen in biologischen Systemen. Biophotonen sind die kleinsten Lichtpartikel, die z.B. in Gemüse und Früchten gespeichert werden. Für diese Untersuchung wurde frisches Spirulina-Pulver desselben Produktionsloses in braunem Glas, Kunststoff, Aluminiumfolie, Miron®-Glas und Miron®-Glasfolie gelagert. Die Werte der Biophotonen wurden nach zwei Monaten im Institut für Biophysik, Kaiserslautern (Deutschland), gemessen. Schieben Sie die gelbe Taste unten nach rechts, um die Ergebnisse zu sehen! In einer anderen Prüfung wurde ein Teil des Spirulina-Pulvers aus der Aluminiumfolie entfernt und in Behälter aus Miron®-Glas und braunem Glas gefüllt. Nach einigen Tagen wurden die Messungen wiederholt. Im violetten Behälter hatte eine merkliche Revitalisierung stattgefunden, während die Werte im braunen Glas unverändert blieben.

Zusammenfassung der Ergebnisse

Der Schweizer Photobiologe Dr. H. Niggli, der die Untersuchungen gemeinsam mit Prof. F.A. Popp leitete, fasste die Ergebnisse wie folgt zusammen: “Die Proben im violetten Glasbehälter besassen eine signifikant höhere Lagerqualität, zeigten eine wesentlich stetigere Oszillation und den geringsten Energieverlust.” “Des Weiteren wurde festgestellt, dass die in violettem Glas gespeicherten Proben die grösste Menge ultra-schwacher Photon-Energie auf synthetische Zellflüssigkeiten übertragen können, was bedeutet, dass sie die meiste Sonnenenergie weitergeben können.” “Die Lagerqualität der neu entwickelten Glasfolie ist aussergewöhnlich. Auch wenn sie nicht ganz die Qualitäten von violettem Glas erreicht, bietet sie trotzdem eine ausgezeichnete, unzerbrechliche Alternative für den Transport von Spirulina.“

Colprinto-Technik

Ein anderes von Dr. Knapp entwickeltes Verfahren ist die Colprinto®-Technik, bei der Veränderungen in der Vitalität einer Person sehr schnell mittels Messungen an den Fingerspitzen visualisiert werden können.

Ohne Spirulina

Die Fingerspitze einer Testperson (Alter: 42 ) zeigt ein unbestimmtes, offenes Emissionsmuster (ein Hinweis auf eine Woche Metabolismus).

5 Minuten nach Einnahme von Spirulina

Die Testperson nimmt 3 Marcus Rohrer Spirulina® Tabletten zu sich. Nach nur 5 Minuten sind die Emissionen stärker, sie weisen auf einen stimulierten Metabolismus hin.

10 Minuten nach Einnahme von Spirulina

10 Minuten nach Einnahme von Marcus Rohrer Spirulina® Tabletten erweitert sich das Emissionsfeld und wird aktiver. Das Energiefeld hat sich geschlossen. Der Metabolismus ist eindeutig stimuliert worden.

Spezielle sechseckige Tabletten

Da die hochempfindliche Lichtenergie ebenso durch die Form beeinflusst wird, wurde für Marcus Rohrer Spirulina® eine sechseckige Tablettenform entwickelt. Diese natürliche Form findet sich in Bienenwaben, Kristallen und Molekularstrukturen. In einem Sechseck wird ein Energiefeld für einen längeren Zeitraum konserviert. Aus einem Kreis fliesst die Energie beispielsweise schneller ab. Die spezielle Tablettenform ist aus geometrischen Energiestrukturen abgeleitet, die die Grundlage natürlicher Gestalten prägen (‘heilige Geometrie’). Die präzise Form (Verbindung eines Hexagons und einer ‘Lebensblume’) wurde in enger Zusammenarbeit mit Fachleuten für Bioenergie-Felder entwickelt.

Das besondere Design des Spirulina-Behlters

Der Glasbehälter für die Tabletten wurde sehr sorgfältig gemäss den Gesetzen der energetischen Konformität gestaltet. Ausgehend vom Prototyp eines Eis wurde ein spezielles Design mit exklusiv runden und ovalen Linien ohne scharfe Kanten entwickelt.

Dekorative Wiederverwertung

Werfen Sie das leere violette Glas nicht weg. Sie können das wertvolle Miron®-Glas für die kostengünstigere Spirulina-Nachfüllpackung wieder verwenden. Oder Sie können in ihm Gewürze, Tee oder Kräuter aufbewahren. Dank der Konservierungseigenschaften des Miron®-Glases bleiben sie länger frisch und behalten ihre natürliche Wirkung.